Schlagwort-Archiv: Zukunftspläne

IMPC16 I can has Examen

Ein sehr alberner Podcast... Trotzdem gratulieren wir makes_sense, denn der ist nun Arzt und muss uns ausführlich von seiner mündlichen Prüfung berichten. Dann Klugscheissen wir ganz viel, um dann über Lernstrategien für die mündliche Prüfung zu reden und bei einem Livestream mit Kätzchen zu landen. Außerdem erzählen wir, was wir nach dem Examen mit unserer Zeit anfangen wollen... und reden über Fortschritte in der Notfallmedizin. Unsere Krankheit der Woche wünschen wir unserem schlimsten Feind, als Rausschmeißer haben wir EKGs, sowie Dalmatiner beim Dermatologen. Mit: . Dauer: 01:21:07.

Heute waren wir wieder ziemlich albern. Außerdem haben haben (endlich!) ein völlig überraschendes Intro, von dem wir während der Aufnahme noch gar nichts wussten, weswegen wir das auch gar nicht erwähnen… Aber zwei, oder drei gute und informative Stellen hatten wir trotzdem.

Themen:

  • Vorgeplänkel: Der @nplhse vergeigt die Einleitung, bekommt aber unverhofft Hilfe!; Ein kurzer Ausschnitt von allday long dub von  dient als Intro.
  • Begrüßung: Heute mit @makes_sense (Arzt), @nplhse@neisseria und @pescum (keine Ärzte);
  • Neuigkeiten: @makes_sense hat seine mündliche Prüfung bestanden; @neisseria und @nplhse sind genervt von Facebookposts “Ich bin Arzt”; Wir fragen uns, wie sich die Endnote zusammen setzen; Und @neisseria überlegt, ob sie das kleine Schwarze zur Prüfung anziehen soll;
  • Erfahrungen aus der mündlichen Prüfung: Wie war Ablauf von @makes_senses Prüfung? Gedanken wie was wäre wenn? Ängste vor der Prüfung etc.; 1. Tag praktischer Teil am Patientenbett, erst vorbereiten und einzeln vorstellen; 2. Tag erst nach dem Mittagessen und dann den Rest in Fragerunden; Wir finden alle irgendwie alleine geprüft werden besser;
  • Klugscheissen: Fast nichts falsch gemacht, gGmbHs dürfen natürlich Pleite gehen. Man merkt: @pescum hat Medizin und nicht BWL studiert; Die Tänzerin schien zufrieden gewesen zu sein, mit unserem Rat. Sonst hört uns wohl niemand mehr…; Vielleicht klingen wir jetzt besser, weil sich @pescum neue Technik gekauft hat und @nplhse das erste Mal unter Ubuntu aufnimmt.
  • Lernstrategien für die mündliche Prüfung: @makes_sense hat sich in einer Gruppe typische Fragen aus Altprotokollen gegenseitig gestellt; Vorbereiten in Lerngruppe oder alleine Lernen?; Bücher lesen und damit lernen klappt irgendwie bei uns allen nicht; Livestream Kätzchen@EmergencyPuppy; Bücher neu oder gebraucht kaufen?; medizinische Farbstoffe: CardiogreenEvans blueFicksches Prinzip (Lerneinheit dazu aus der ChemgaPedia); PiCCO;
  • Examen in der Tasche und dann? #1: @makes_sense macht Nichts, Freunde besuchen, nach Australien fliegen und ein wenig arbeiten; @neisseria besucht Freunde, freut sich auf das @panikcast-Nachtreffen, macht ihre Doktorarbeit fertig und fliegt in die Karibik; @pescum muss sich darüber klar werden, ob er Arzt sein möchte & wird auf seinem Klassentreffen als der einzig coole Arzt auftreten;
  • Fortschritte im Rettungsdienst: @ZoraMonsterchen hat ne BBC Doku über Militärärzte in Afghanistan verlinkt; Das Tourniquet-Abbindesystem kommt wieder; Autoinjektor; Vorsicht, nur starke Nerven: Bone injection gun (Video); Intraossärer Bohrer (Video); MAD 300 Nasal Applikator;
  • Examen in der Tasche und dann? #2: @nplhse macht keinen Urlaub, hat aber auch sonst noch keine Pläne; Wir stellen fest, dass wir keine Ahnung wie man sich bewerben soll… Möglicher Ausweg: Die Prüfer bei @makes_sense haben gefragt, ob man nicht dort im Hausanfangen will?;
  • Krankheit der Woche: … wünsche ich meinem schlimmsten Feind: @nplhse will irgendwas das tierisch Juckt, Condylomata_acuminata; @pescum will vergiften; Chlorakne bei Wiktor Juschtschenko; @neisseria will Xeroderma pigmentosum und will eine @makes_sense Katzen- und Hundehaarallergie;
  • Rausschmeißer der Woche: ECG of the weekDalmatiner beim Dermatologen;
  • Verabschiedung;

Unsere nächste Episode gibt es – wenn nichts dazwischen kommt – Anfang nächster Woche. Über Feedback, Themenvorschläge, und natürlich auch Fragen, würden wir uns sehr freuen. Vielleicht schaffen wir es sogar, darüber zu reden…